ICS aehnliche Konfiguration einess Linuxrechners ??!! - Suse

This is a discussion on ICS aehnliche Konfiguration einess Linuxrechners ??!! - Suse ; Hi, Mit ICS unter Windows ist sowohl Routing für weitere Clients im Netz als auch DNS (fürs Internet) - Abfragen möglich. Dabei leitet der Windows ICS - Rechner die Anfragen auf die "in der Regel" per DHCP zugeteilte DNS Server ...

+ Reply to Thread
Results 1 to 2 of 2

Thread: ICS aehnliche Konfiguration einess Linuxrechners ??!!

  1. ICS aehnliche Konfiguration einess Linuxrechners ??!!

    Hi,
    Mit ICS unter Windows ist sowohl Routing für weitere Clients im Netz als
    auch DNS (fürs Internet) - Abfragen möglich.
    Dabei leitet der Windows ICS - Rechner die Anfragen auf die "in der Regel"
    per DHCP zugeteilte DNS Server Adresse weiter.

    Wie kann ich genau das auch unter Linux (hier Suse 10.3) einrichten ?
    Also so, dass ich NICHT einen "bekannten" DNS Server eintragen muss (etwa
    der Telekom)?

    Danke
    jk



  2. Re: ICS aehnliche Konfiguration einess Linuxrechners ??!!

    Juergen Kluth schrieb:
    > Hi,
    > Mit ICS unter Windows ist sowohl Routing für weitere Clients im Netz als
    > auch DNS (fürs Internet) - Abfragen möglich.
    > Dabei leitet der Windows ICS - Rechner die Anfragen auf die "in der Regel"
    > per DHCP zugeteilte DNS Server Adresse weiter.
    >
    > Wie kann ich genau das auch unter Linux (hier Suse 10.3) einrichten ?
    > Also so, dass ich NICHT einen "bekannten" DNS Server eintragen muss (etwa
    > der Telekom)?
    >

    Dies ist eigentlich eine englischsprachige Gruppe.

    Installier' einen DNS-Proxy wie z.B. dnsmasq auf deinem Linux-Router. Bei
    DNSmasq ist auch ein DHCP-Server mit drin, brauchst du also nichts weiter
    sonst zu installieren.

    Wenn der Router Dial-On-Demand machen soll, musst du in
    dessen /etc/resolv.conf zumindest eine IP-Adresse eines Nameservers
    eintragen, sonst funzt DoD nicht.

    Mit freundlichem Gruß

    Jan
    --
    You'll have to run a DNS proxy (e.g. dnsmasq) on your router. DNSmasq can be
    configured to run as a DHCP server, too, so it's an easy to configure
    solution for your problem.

    If the router has dial-on-demand activated, you'll have to put at least one
    nameserver address into the router's /etc/resolv.conf, otherwise DoD won't
    work.

    Kind regards

    Jan



+ Reply to Thread