... die Marktmacht der FDP im Bereich der klientelpolitischen Arbeit ist einfach zu gross.

Eine der Dinge, die noch verhältnismässig gut in Deutschlang funktionieren, ist die Post. War ja klar, das das so nicht bleiben kann, also denkt die FDP jetzt darüber nach, die Post entsprechend zu zerschlagen. Alles für mehr Wettbewerb. Wer Wettbewerb für etwas unbedingt Gutes hält, möge mal mit britischen Bahnen fahren.

Ich vermute mal, das der Leiter des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen ebenso seine Ausphasung durch Nichtverlängerung dem führenden Unternehmen der Klientelpolitik zu verdanken hat.

Auch konnte die FDP ihre Marktmacht bei der Senkung der Mehrwertsteuer für Hoteldienstleistungen eindrucksvoll unter Beweis stellen.

More...