kprinter - =?ISO-8859-15?Q?M=FCll?= beim Posterdruck - Debian

This is a discussion on kprinter - =?ISO-8859-15?Q?M=FCll?= beim Posterdruck - Debian ; Mahlzeit! Beim Posterdruck über kprinter ( also Funktion Einstellungen/Poster ) sind die PDF- oder Druckdaten die herauskommen völlig unbrauchbar. Es handelt sich zwar um korrekte PDF's, aber das Bild, welches gedruckt werden sollte, besteht nur noch aus versetzten ( rechts/links ...

+ Reply to Thread
Results 1 to 3 of 3

Thread: kprinter - =?ISO-8859-15?Q?M=FCll?= beim Posterdruck

  1. kprinter - =?ISO-8859-15?Q?M=FCll?= beim Posterdruck

    Mahlzeit!

    Beim Posterdruck über kprinter ( also Funktion Einstellungen/Poster )
    sind die PDF- oder Druckdaten die herauskommen völlig unbrauchbar. Es
    handelt sich zwar um korrekte PDF's, aber das Bild, welches gedruckt werden
    sollte, besteht nur noch aus versetzten ( rechts/links und oben/unten -
    Also Bildteile aus der rechten oberen Ecke sind auf einmal in der Mitte des
    Bildes zu finden ) Streifen.
    Weiss einer Rat?

    Debian Sarge Stable
    KDE 3.3
    Medion Pentium M Laptop


    --
    Sincerely

    Ruediger


  2. Re: kprinter - =?ISO-8859-15?Q?M=FCll?= beim Posterdruck - English version

    Sorry - I wrote it in german.

    Here the english translation:
    Printing a poster with kprinter produces a seriously distorted image - the
    lines are ripped and shifted. As runnign a Debian Sarge stable release I am
    seriously confused what could produce such an error, especially as no
    errormessage appers. Just when printing or saving the output to a pdf I se
    that the results are completely unuseable

    Anyone able to help me somehow?



    Ruediger wrote:

    > Mahlzeit!
    >
    > Beim Posterdruck über kprinter ( also Funktion Einstellungen/Poster )
    > sind die PDF- oder Druckdaten die herauskommen völlig unbrauchbar. Es
    > handelt sich zwar um korrekte PDF's, aber das Bild, welches gedruckt
    > werden sollte, besteht nur noch aus versetzten ( rechts/links und
    > oben/unten - Also Bildteile aus der rechten oberen Ecke sind auf einmal in
    > der Mitte des Bildes zu finden ) Streifen.
    > Weiss einer Rat?
    >
    > Debian Sarge Stable
    > KDE 3.3
    > Medion Pentium M Laptop
    >
    >


    --
    Sincerely

    Ruediger


  3. Re: kprinter - =?iso-8859-1?Q?M=FCll?= beim Posterdruck

    Ruediger wrote:

    > Beim Posterdruck über kprinter ( also Funktion Einstellungen/Poster )
    > sind die PDF- oder Druckdaten die herauskommen völlig unbrauchbar. Es
    > handelt sich zwar um korrekte PDF's, aber das Bild, welches gedruckt werden
    > sollte, besteht nur noch aus versetzten ( rechts/links und oben/unten -
    > Also Bildteile aus der rechten oberen Ecke sind auf einmal in der Mitte des
    > Bildes zu finden ) Streifen.
    > Weiss einer Rat?


    Dazu fällt mir nur ein Problem ein, das ich selbst schon mit
    PDF-Dokumenten hatte:

    PDF erlaubt eine "Formatierung" von Texten durch Vorgabe von Koordinaten
    auf dem Ausgabe-Medium. Dabei werden z.B. mehrspaltige Texte so
    gespeichert, daß einzelne Buchstaben an die im Original-Format
    vorgesehenen Postitionen gedruckt werden, Leerzeichen und die
    Zwischenräume zwischen den Spalten werden durch entsprechende
    Verschiebungen der Buchstaben ersetzt, und die Seitenumbrüche werden
    ähnlich hart implementiert. Keine Chance, ein so auf z.B. "Legal"
    formatiertes Dokument auf A5 auszugeben :-(

    Bei Graphiken könnten ähnliche Effekte auftreten, wobei dann eben Teile
    der Graphik irgendwo positioniert werden, wenn das Papierformat kleiner
    ist als bei der Formatierung angegeben.

    Vielleicht hilft es, das PDF auf einem ausreichend großen virtuellen
    Papier auszudrucken, und dieses Abbild dann irgendwie auf mehrere
    Blätter zu verteilen?

    Oder liegt es nur daran, daß ein GDI-Drucker ohne entsprechende
    Zusatzsoftware nur unter Windows funktioniert?

    DoDi



+ Reply to Thread